Willkommen in der

 

 

Wir wünschen Ihnen allen eine frohe, ruhige und besinnliche Adventszeit.

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen der Gemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein.

Die Gemeinde Klein Offenseth-Sparrieshoop, zwischen Torfmoor und Rosenfeldern, liegt am Rande der Stadt Elmshorn. Die östliche Grenze ist durch die Offenau markiert, im Westen grenzt Klein Offenseth-Sparrieshoop an die Gemeinde Horst im Kreis Steinburg. Im Norden endet die Bebauung in der Landschaft, wo zum Hochmoor und dann das Bokelsesser Moor liegt. An der AKN im Süden hört die geschlossene Wohnbebauung auf.

Im Jahre 1588 schrieb die Gemeinde sich Klen Offenset-Sper-kes-hop. Nach vielen anderen Schreibvariationen schreibt man seit 1912 Klein Offenseth-Sparrieshoop. Seit jeher ist auch das Gemeindesiegel so geführt worden. Im Jahre 1986 bekam die Gemeinde ihr Gemeindewappen.

Die beiden Dorfteile werden durch die A 23 durchtrennt. Der Ortsteil Sparrieshoop hat sich zur reinen Wohngemeinde entwickelt. Hier wohnt auch der größte Teil der Einwohner. Klein Offenseth beheimatet den ländlichen Teil, der noch durch landwirtschaftliche Betriebe und Gärtnereibetriebe gekennzeichnet ist. Die Landwirtschaft spielte einmal eine große Rolle in der Gemeinde. Heutzutage existieren nur noch wenige große Betriebe. Die weltweit bekannte Rosenschule Kordes, eine Pferdezucht, ein Pferdegestüt und diverse andere Betriebe haben sich hier niedergelassen. Die verkehrstechnische Erschließung ist durch die Anschlussstelle der A 23 Horst-Elmshorn und durch die Landesstraßen 113 und 288 gegeben. Für alle Pendler ohne Auto ist die Bahnlinie der AKN über Henstedt-Ulzburg nach Hamburg eine gute Verbindung. 1939 wohnten 909 Einwohnerinnen und Einwohner im Ort, seither ist die Einwohnerzahl auf 2.796 angestiegen und wird durch die Ausweisung von B-Plänen sicherlich noch wachsen. Durch den neuen F-Plan wird die Gewerbefläche noch vergrößert und die Zahl der Gewerbebetriebe wird steigen.
Ein hoher Umweltbeitrag wird dadurch geleistet, dass alle Wohneinheiten an eine zentrale Entwässerung angeschlossen sind.

Das Vereinsleben in der Gemeinde wird geprägt durch den TSV Sparrieshoop mit seinen vielen Sparten sowie durch den Schützenverein Wilhelm Tell mit einer Jugendgruppe und der Sparte Bogenschießen. Für die Sicherheit der Einwohner sorgt eine schlagkräftige Feuerwehr. Viele Bürger haben sich im Sozialverband zusammengefunden. Wir gehören zur ev.-luth. Kirchengemeinde Barmstedt. Kirche und Kindergarten werden hier im Ort betreut. Weiter stehen eine zweistufige Grundschule mit Bücherei und ein Gemeindezentrum zur Verfügung. Zum täglichen Leben sind ein Einkaufsladen mit einer integrierten Post, eine Bank, ein Blumenladen, ein Friseur und ein Restaurant vorhanden, die das Leben in der Gemeinde lebenswert machen.

Falls Sie Ideen oder Anregungen für unseren Internetauftritt haben oder falls Sie sogar selbst aktiv für Ihren Verein, Ihre Firma sind oder einfach für unser Dorf aktuelle Inhalte einbringen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Unsere Gemeinde-Seiten sollen “lebendig“ und informativ sein und Ihre / Eure Unterstützung wird gerne angenommen.

Wir freuen uns über Anregungen, konstruktive Kritik und Informationen zu unserem Internetauftritt!

 

Herzliche Grüße,
Ihr Bürgermeister Günther Korff

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen